Navigation des Bereichs Ihre Behandlung
Inhalt

Anschlussrehabilitation: Von der Akutklinik in die Reha

Fünf Patienten machen Übungen mit Ihren Endoprothesen.

Eine Anschlussrehabilitation (AHB) ist eine stationäre oder ganztägig ambulante Leistung zur Rehabilitation, die sich unmittelbar an eine Krankenhausbehandlung anschließt. Sie wird in der Orthopädischen Klinik Tegernsee vor allem durchgeführt nach Operationen am Bewegungapparat oder stationär behandelten Lähmungen.

Die Antragsformalitäten für eine AHB übernimmt der Sozialdienst des Akutkrankenhauses.