Inhalt

Das sollte im Reisegepäck enthalten sein:

1. Allgemeines

  • Ausreichend Bekleidung und Wäsche für die Dauer Ihres Aufenthalts (Waschmaschinen und Trockner stehen gegen Gebühr zur Verfügung)
  • Toilettenartikel, Hausschuhe
  • Badebekleidung und -schuhe, Bademantel, Badehandtuch
  • Großes Handtuch für Therapie
  • Trainingsanzug, Sportbekleidung
  • Turnschuhe mit abriebfester Sohle
  • Festes Schuhwerk für Therapien im Freien (z.B. Nordic Walking)
  • Wetterfeste, warme Oberbekleidung, der Jahreszeit entsprechend (Regenschutz, Anorak, Regenschirm)
  • Wanderkleidung für Freizeitgestaltung, Walkingstöcke
  • Nachweis der Betriebstauglichkeit für medizinisch elektrische Geräte (z.B. Sauerstoffgerät)

2. Ärztliche Unterlagen

  • Arztberichte, ärztliche Unterlagen und Röntgenbilder, Röntgenpass (falls vorhanden)
  • EKG und aktuelle Laborwerte (nicht älter als 14 Tage, falls vorhanden)

3. Medikamente, Papiere und Ausrüstung

  • Sollten Sie nach ärztlicher Verordnung Medikamente einnehmen, bitten wir Sie, diese mitzubringen
  • Ebenso alle Hilfsmittel (z.B. Einlagen, Kompressionsstrümpfe, Bandagen, Gehstützen)
  • Personalausweis, ggf. Schwerbehindertenausweis oder eine Bescheinigung des Versorgungsamtes über den Grad der Behinderung
  • Versichertenkarte der Krankenkasse (für den Fall einer akut eintretenden Erkrankung während Ihrer Heilbehandlung)
  • Alle Ihnen zugeschickten Patientenfragebögen (Verwaltungsfragebogen und medizinischer Fragebogen) füllen Sie bitte unbedingt vor Anreise aus. Sollten Sie über einen Internetzugang verfügen, können Sie alternativ über Ihren Patienten-Login die Unterlagen vervollständigen. Ihre Angaben werden in diesem Fall verschlüsselt und sicher übermittelt
  • Einladungsschreiben mit den ausgefüllten Vordrucken
  • Fahrkarte, Unterlagen über Reise- bzw. Gepäckkosten
  • Sofern Sie eine Krankenhaustagegeldversicherung abgeschlossen haben, teilen Sie bitte Ihrer Versicherung Ihren Aufenthaltstermin vor Anreise mit
  • Quittung über bereits geleistete Zuzahlungen
  • Bescheinigung des Arbeitgebers/der Krankenkasse über das Ende der Entgeltfortzahlung (falls vorhanden)

Das kann zuhause bleiben:

  • Handtücher und Badetücher im Patientenzimmer werden gestellt
  • Wertgegenstände und größere Geldbeträge: bei Verlust besteht kein Anspruch auf Ersatz
  • Rundfunk- und Fernsehgeräte: sind in jedem Zimmer vorhanden, die Nutzung ist kostenlos