Inhalt

Das Lernen geht weiter

Der Leitgedanke „Fit durch Bewegung“ gilt auch für die Klinik selbst. Nur wenn wir uns ständig weiterentwickeln, dazulernen und neue, für uns relevante Erkenntnisse aus Forschung und Wissenschaft frühzeitig in unser Behandlungskonzept integrieren, können wir unseren Patienten auch morgen noch die optimale Leistung für ihre Rehabilitation bieten.
Die Orthopädische Klinik Tegernsee engagiert sich aktiv in ausgewählten wissenschaftlichen Forschungsprojekten und schafft so die Voraussetzungen für kontinuierliche Verbesserungen.

Behandlungspfade

Im Forschungsprojekt über Ausrichtung und Effektivität bestimmter Behandlungspfade beschäftigen sich die leitenden Mitarbeiter der Orthopädischen Klinik Tegernsee mit einem speziellen Behandlungspfadkonzept. Dieses Konzept ist nicht mehr diagnose-, sondern funktionsdefizitbezogen, kann an den Rehabilitationszielen ausgerichtet werden und ist auf alle Patienten anwendbar. Ziel ist es, nicht nur die motorischen Funktionsdefizite aus dem Bereich der Orthopädie, sondern sämtliche Funktionsdefizite bei einer ganzheitlichen Betrachtung des Menschen zu erfassen und durch die Behandlungspfade therapeutisch abzudecken.
Im derzeitigen Entwicklungsstand der Behandlungspfade wird mit einem neunstufigen Konzept das motorisch-funktionelle Spektrum zu 100 Prozent abgedeckt. Der Schmerzpfad und die medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitation (MBOR) sind eingerichtet. Die weitere Entwicklung konzentriert sich auf die Behandlung von Risikofaktoren sowie Problemen im psychosozialen Umfeld.

Gut vernetzt: Kooperationen

Forschung und Bildung zu unterstützen und eine enge Zusammenarbeit mit ausgewählten Institutionen zu betreiben, um Bewegungsangebote im Alltag zu fördern – das ist unser Anspruch. Als wichtiges Bindeglied zwischen niedergelassenen Ärzten, Krankenhäusern und anderen Einrichtungen des Gesundheitswesens genießt die Orthopädische Klinik Tegernsee das Vertrauen aller Kooperationspartner.

Diagnostik und Therapie

Bei Bedarf werden für Diagnosen, die in unserer Klinik fachärztlich nicht vertreten sind, niedergelassene Facharztkollegen beratend hinzugezogen.

Kooperationspartner für die Forschung

Netzwerk-Rehabilitationsforschung Bayern

Mitgliedschaft in Fachverbänden

Um ständig unsere Patienten auf dem aktuellen Stand des medizinischen Wissens behandeln zu können, sind unsere Mitarbeiter in folgenden Fachgesellschaften organisiert:

Chefarzt Prof. Dr. med. T. M. Kraus

  • DGU – Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie
  • AGA – Gesellschaft für Arthroskopie und spezielle Gelenkchirurgie
  • VSOU – Vereinigung Süddeutscher Orthopäden und Unfallchirurgen

Medizinischer Direktor Dr. med. M. Zimmer

  • DVOST (Deutsche Vereinigung für orthopädische Sporttraumatologie)
  • ehemals langjähriges Mitglied des Beirates der DVOST
  • DGOOC (Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Traumatologie)
  • VSOU (Verband Süddeutscher Orthopäden und Unfallchirurgen)
  • DBS/NPC (Deutscher Behindertensport/Nationales Paralympisches Komitee)


Dr. Zimmer war 13 Jahre der ärztliche Vertreter im Präsidium des Deutschen Behindertensportverbandes. Als heutiges Ehrenmitglied des Verbandes ist er gut vertraut mit Rehabilitationssport, Breitensport und Leistungssport für Behinderte und ist mit diesen Strukturen weiterhin gut vernetzt.

Oberarzt Dr. med. M. Sachse, Innere Medizin

  • Gesellschaft für Gastroenterologie in Bayern
  • DGEM (Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin)
  • ANR (Arbeitskreis Notfallmedizin und Rettungswesen)